Leonie Meyer ist Sport-Stipendiatin des Jahres 2021

Kitesurferin Leonie Meyer ist „Sport-Stipendiatin des Jahres“ 2021. Die 28-Jährige, die im vergangenen Jahr EM-Silber im Mixed-Team gewann und in ihrem Studium der Humanmedizin kurz vor dem zweiten Staatsexamen steht, hatte sich bei der von Deutscher Bank und Deutscher Sporthilfe initiierten Online-Abstimmung gegen vier weitere Finalist:innen durchgesetzt: Hannah Gablac (Hockey), Katharina Lang (Rollstuhlbasketball), Deborah Levi (Bobsport) und Andreas Bechmann (Zehnkampf)

Die Ehrung der Kielerin, die vor vier Monaten erstmals Mutter geworden ist, erfolgte am Donnerstagabend (09.09.2021) im Rahmen einer live aus der Frankfurter Zentrale der Deutschen Bank übertragenen Preisverleihung. Da Meyer aktuell bei der Kitesurf-EM in Frankreich um Medaillen kämpft, war sie live zugeschaltet. (mehr).

Aus Datenschutzgründen wird der Inhalt nicht automatisch gestartet. Mit Start des Videos können personenbezogene Daten an Youtube gesendet werden.


"Die Auszeichnung ist ein maximaler Motivationsschub"

Die 28-jährige Kitesurferin Leonie Meyer, "Sport-Stipendiatin des Jahres" 2021, spricht im Interview über ihre Dreifach-Belastung als Spitzensportlerin, Medizin-Studentin und junge Mutter, die Bedeutung der Auszeichnung "Sport-Stipendiatin des Jahres" und ihre Planungen für die nächsten Wochen, in denen Examen, Weltmeisterschaften, Familien-Roadtrip und ein Leben im Van auf sie warten.


GEMEINSAM TOP-ATHLET:INNEN FÖRDERN

Seit 1967 unterstützt die Deutsche Sporthilfe Nachwuchs- und Spitzensportler:innen auf dem Weg zu großen Erfolgen.

Dies gelingt der wichtigsten privaten Sportförderinitiative in Deutschland mit verantwortungsbewussten und kreativen Förderkonzepten, die kontinuierlich den Rahmenbedingungen der Athlet:innenen angepasst werden. Dabei unterstützt die Sporthilfe sowohl finanziell als auch bei der Karriereplanung und in der Persönlichkeitsentwicklung.

Geförderte Sportler:innen sind zu 90% an deutschen Erfolgen bei internationalen Wettkämpfen beteiligt. Dazu gehören 261 Goldmedaillen bei Olympischen Spielen sowie fast 350 Goldmedaillen bei den Paralympics.

Seit 2001 setzt sich die Deutsche Bank bei der Stiftung Deutsche Sporthilfe für Nachwuchs- und Top-Athlet:innen im Sport ein.

Höchstleistungen verdienen Förderung. Deshalb engagiert sich die Deutsche Bank mit dem „Deutsche Bank Sport-Stipendium“ für Nachwuchs- und Spitzensportler:innen und fördert exklusiv bis zu 300 studierende Athlet:innen mit 300 Euro im Monat – als wichtige Grundlage für das Studium und den späteren Beruf. Ein weiterer Baustein des Engagements ist die ideelle Förderung im Hinblick auf die duale Karriere. Durch Mentoring-Programme und Kurzzeitpraktika hilft das Angebot Athlet:innen, schon während der Sportkarriere die ersten beruflichen Weichen zu stellen. Hierbei leisten Deutsche Bank Mitarbeiter:innen als Mentor:innen einen aktiven Beitrag.

2238Athlet:innen hat die Deutsche Bank seit 2001 unterstützt

300Euro im Monat bekommen bis zu 300 Stipendiat:innen dank des Deutsche Bank Sport-Stipendiums

2172Medaillen haben die unterstützten Sportler:innen insgesamt gewonnen: 819 davon sind Goldmedaillen

819gewonnene Titel: 73 Siege bei Olympia und Paralympics, 306 WM-Titel und 439 EM-Titel sind die stolze Bilanz der Athlet:innen