Kea Kühnel ist Sport-Stipendiat des Jahres 2019

Die 28-jährige Ski-Freestylerin Kea Kühnel ist "Sport-Stipendiat des Jahres" 2019. Die Gesamtweltcup-Dritte im Big-Air absolviert parallel zu ihrem Sport den Masterstudiengang „Accounting, Auditing and Taxation“ in Innsbruck sowie den Bachelorstudiengang Sinologie in München. Rund 14.000 Sportbegeisterte hatten sich an dem Online-Voting beteiligt.

Spitzensport und Studium ist oftmals ein schwieriger Spagat. Mit der Auszeichnung zum Sport-Stipendiat des Jahres prämieren die Deutsche Sporthilfe und die Deutsche Bank einen Athleten, dem diese Kombination in besonderer Art und Weise gelingt.

Ski-Freestylerin Kea Kühnel wurde am 28. August von der Deutschen Bank und der Deutschen Sporthilfe in Frankfurt/Main ausgezeichnet.


Fünf Athleten waren für die Wahl zum Sport-Stipendiat des Jahres 2019 nominiert.

GEMEINSAM TOP-ATHLETEN FÖRDERN

Seit 1967 unterstützt die Deutsche Sporthilfe Nachwuchs- und Spitzensportler auf dem Weg zu großen Erfolgen.

Dies gelingt der wichtigsten privaten Sportförderinitiative in Deutschland mit verantwortungsbewussten und kreativen Förderkonzepten, die kontinuierlich den Rahmenbedingungen der Athleten angepasst werden. Dabei unterstützt die Sporthilfe sowohl finanziell als auch bei der Karriereplanung und in der Persönlichkeitsentwicklung.

Geförderte Sportler sind zu 90% an deutschen Erfolgen bei internationalen Wettkämpfen beteiligt. Dazu gehören über 250 Goldmedaillen bei Olympischen Spielen sowie weit über 300 Goldmedaillen bei den Paralympics.

Seit 2001 setzt sich die Deutsche Bank bei der Stiftung Deutsche Sporthilfe für Nachwuchs- und Top-Atheten im Sport ein.

Höchstleistungen verdienen Förderung. Deshalb engagiert sich die Deutsche Bank mit dem „Deutsche Bank Sport-Stipendium“ für Nachwuchs- und Spitzensportler und fördert exklusiv bis zu 400 studierende Athleten mit 300 Euro im Monat – als wichtige Grundlage für das Studium und den späteren Beruf. Ein weiterer Baustein des Engagements ist die Initiative „Sprungbrett Zukunft – Sport & Karriere“. Durch Mentoring-Programme und Kurzzeitpraktika hilft das Angebot Athleten, schon während der Sportkarriere die ersten beruflichen Weichen zu stellen. Hierbei leisten Deutsche Bank Mitarbeiter als Mentoren einen aktiven Beitrag.

Highlight-Facts

2001Athleten hat die Deutsche Bank seit 2001 unterstützt

300Euro im Monat bekommen bis zu 400 Stipendiaten dank des Deutsche Bank Sport-Stipendiums

2106Medaillen haben die unterstützten Sportler insgesamt gewonnen: 811 davon sind Goldmedaillen

811gewonnene Titel: 73 Siege bei Olympia und Paralympics, 305 WM-Titel und 433 EM-Titel sind die stolze Bilanz der Athleten