Teilnahmebedingungen

Veranstalter und verantwortlich für diese Wahl und Verlosung ist die Stiftung Deutsche Sporthilfe, Otto-Fleck-Schneise 8, 60528 Frankfurt. Die Preise werden von der Deutsche Bank AG, Taunusanlage 12, 60325 Frankfurt gestellt.

 

Spielberechtigt sind alle natürlichen Personen mit einem Mindestalter von 18 Jahren. Die Teilnahme an der Wahl ist unentgeltlich und unabhängig vom Erwerb von Waren und Dienstleistungen.
Die Teilnehmer an der Wahl und der Verlosung müssen über eine E-Mail-Adresse verfügen. Der Teilnehmer ist für die Richtigkeit der angegebenen Kontaktdaten selbst verantwortlich. Falls der Preis im Zuge der Verlosung durch fehlerhafte Datenangaben nicht korrekt zugeordnet werden kann, entfällt der Gewinnanspruch des Teilnehmers.

 

Die Verwendung mehrerer E-Mailadressen ist nicht erlaubt und kann zum Ausschluss von der Teilnahmemöglichkeit führen.

 

Die Wahl beginnt am 28. Juni und endet am 24. Juli 2016. Alle Teilnehmer werden innerhalb von 7 Tagen nach der Wahl per E-Mail benachrichtigt, ob sie gewonnen haben oder nicht. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Der Preis ist nicht übertragbar oder austauschbar. Für eine etwaige Versteuerung des Gewinns ist der Gewinner selbst verantwortlich.

 

Die bereitgestellten Informationen werden für die Kontaktierung der Teilnehmer nach der Verlosung verwendet. Die Stiftung Deutsche Sporthilfe wird die Namen der Gewinner öffentlich bekannt geben, z.B. durch einen Hinweis auf einer ihrer Internet- oder Social Media Seiten, und damit ohne separate Vergütung insoweit zu Werbezwecken zu verwenden. Die prämierten Teilnehmer erklären sich hiermit einverstanden, es sei denn sie widersprechen einer solchen Bekanntgabe bei der Teilnahme.

 

Fragen, Kommentare oder Beschwerden zu dieser Verlosung richten Sie bitte ausschließlich an die Stiftung Deutsche Sporthilfe.

 

Die Stiftung Deutsche Sporthilfe behält sich vor, Teilnehmer, die gegen die Teilnahmebedingungen verstoßen oder durch technische Manipulation versuchen, die Wahl oder die Verlosung zu beeinflussen, von dieser auszuschließen. Im Falle eines Ausschlusses von der Verlosung können Gewinne auch noch nachträglich aberkannt und zurückgefordert werden.

 

Sollte der Gewinn aus von der Stiftung Deutsche Sporthilfe nicht zu vertretenden Gründen nicht zur Verfügung gestellt werden können, behält sich der für die Verlosung Verantwortliche vor, einen gleichwertigen Ersatz zu liefern. Darüber hinaus behält sich die Stiftung Deutsche Sporthilfe das Recht vor, die Wahl oder die Verlosung ganz oder zeitweise auszusetzen, wenn irgendwelche Schwierigkeiten auftreten, die die Integrität der Wahl oder der Verlosung gefährden oder die Stiftung Deutsche Sporthilfe und die Deutsche Bank in sonstiger Weise benachteiligen.

 

Der Wahl- bzw. Verlosungsverantwortliche haftet nicht für technische oder sonstige Probleme, die außerhalb des Einflussbereichs stehen.

 

Ausschließlich anwendbares Recht ist das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Diese Teilnahmebedingungen einschließlich der Verlosungsmechaniken stellen die abschließenden Regelungen für die Verlosung dar. Sollten einzelne dieser Bestimmungen unwirksam sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Teilnahmebedingungen hiervon unberührt.

 

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Durch die Teilnahme an der Wahl bzw. der Verlosung erklärt sich der Teilnehmer mit den Inhalten dieser Teilnahmebedingungen einverstanden.