Anna Schaffelhuber

Para-Ski Alpin / Mono-SkiStudentin Mathematik & Wirtschaftswissenschaften

Anna stand 2018 bei den Paralympics in PyeongChang zweimal ganz oben auf dem Siegertreppchen und erhöhte damit ihre ohnehin schon extrem erfolgreiche Paralympics-Bilanz auf insgesamt sieben Goldmedaillen im Ski alpin. Zusätzlich gewann die Monoskifahrerin bei den Spielen in Südkorea eine Silbermedaille. Darüber hinaus belegte sie im Gesamtweltcup im Super G und der Abfahrt den ersten Platz.

Die 25-jährige studiert Lehramt für Mathematik und Wirtschaftswissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Während der Vorbereitung auf die Paralympics schrieb sie vorgezogen ihre Zulassungsarbeit zum Staatsexamen und bestand darüber hinaus jede angetretene Klausur. Nebenbei setzt sie sich sehr zeitintensiv für ihre Projekte und Stiftungen „Right to Play“, „Laureus“ und „Irmengardhof“ ein.

„Besonders während der Paralympics-Saison, in der die meisten Athleten normalerweise ein Urlaubssemester einlegen, habe ich mich dieses Mal dagegen entschieden und jede freie Minute und Regenerationszeit am Schreibtisch verbracht und mein Studium im normalen Umfang weiter durchgezogen.“


Abstimmen und gewinnen

* Felder sind Pflichfelder

Hinweise zum Datenschutz findest Du in der Datenschutzerklärung.