Kea Kühnel

Ski Freestyle

Kea stammt aus Bremerhaven und hat sich trotz vieler Hürden und entgegen der Meinung vieler Skeptiker fest im internationalen Ski-Freestyle-Zirkus etabliert – mit ihrer Teilnahme an den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang avancierte sie zu Bremens erster Winter-Olympionikin überhaupt. Die Saison 2018/19 schloss sie nach drei Podiumsplätzen und zehn Top-10-Platzierungen auf Rang 3 der Gesamtwertung im Big-Air-Weltcup ab.

Seit vergangenem Herbst studiert die 28-Jährige den Masterstudiengang „Accounting, Auditing and Taxation“ an der Universität Innsbruck und parallel dazu im Bachelor Sinologie an der Ludwigs-Maximilian-Universität in München. Ihren Bachelor in Wirtschaftswissenschaften konnte Kea bereits im Sommer 2017 erfolgreich abschließen.

„Es ist eine Wahnsinns-Aufgabe, neben der Skikarriere zwei Studiengänge in zwei verschiedenen Städten zu bewältigen. Ich bin in jeglicher Hinsicht ständig am Lernen. Aber es macht Spaß und ich werde immer ehrgeiziger, was sich auch in meiner sportlichen Karriere widerspiegelt – ich bin die erste Winter-Olympionikin aus dem Land Bremen, wer hätte das gedacht!? Aber ich bin noch lange nicht da angekommen, wo ich hinmöchte.“


Abstimmen und gewinnen

* Felder sind Pflichfelder

Hinweise zum Datenschutz findest Du in der Datenschutzerklärung.