Jonathan Rommelmann

Rudern

Jonathan gewann 2019 mit seinem neuen Ruderpartner Jason Osborne gleich in der ersten gemeinsamen Saison EM-Gold und WM-Bronze im Leichtgewichts-Doppelzweier – in dieser Bootsklasse die erste deutsche WM-Medaille seit 20 Jahren und gleichbedeutend mit der Qualifikation für die Olympischen Spiele in Tokio. Darüber hinaus gewann der 25-Jährige mit seinem Partner auch die Worldcup-Gesamtwertung.

In seinem Studium der Humanmedizin an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf bestand Jonathan das zweite Staatsexamen und ist damit inzwischen scheinfrei. Seine letzte Klausur schrieb er kurz vor der Abreise ins WM-Trainingslager und nur eine Woche nach dem dritten und letzten Worldcup der vergangenen Saison.

„Die Vorbereitung für das zweite Staatsexamen sieht einen 100-Tage-Lernplan vor, von denen etwa 60 Tage auf WM und WM-Vorbereitung fielen. Da ein kompletter Lerntag plus ca. fünf Stunden tägliches Training kaum zu bewältigen sind, habe ich versucht das Lernpensum zu halbieren – musste aber auch hier feststellen, dass ich manchmal zu erschöpft war, um noch konzentriert zu lernen. Ich habe es dann sportlich gesehen, es doch noch geschafft meinen Rückstand aufzuholen und mein Examen bestanden.“


Abstimmen und gewinnen

* Felder sind Pflichfelder

Hinweise zum Datenschutz findest Du in der Datenschutzerklärung.