Annabel Breuer

Rollstuhl-Basketball

Annabel gewann mit der deutschen Rollstuhlbasketball-Nationalmannschaft Bronze bei der EM 2019 und machte damit die Qualifikation für die Paralympics in Tokio perfekt. Dort strebt sie nach Gold 2012 und Silber 2016 ihre dritte Medaille an. In der vergangenen Saison wurde sie mit ihrem Bundesligaverein RSV Lahn-Dill zudem jeweils Zweite in der Meisterschaft und im Pokal. Ihre Karriere begonnen hatte Annabel, die seit einem Autounfall als Kleinkind querschnittsgelähmt ist, im Rollstuhlfechten. 2009 war sie von der Deutschen Sporthilfe als „Juniorsportlerin des Jahres“ im Behindertensport ausgezeichnet worden.

2019 schloss die 27-Jährige mit einer experimentellen Studie ihren Psychologie-Bachelor an der Justus-Liebig-Universität Gießen ab und sicherte sich mit der Note 1,5 die Zulassung zum Masterstudium. Weiter in Gießen studieren zu können, war für Annabel aufgrund der optimalen sportlichen und universitären Gegebenheiten persönlich extrem wichtig.

„Eine Nicht-Zulassung hätte zu einem Umzug und zu einem Wechsel des Trainingsorts geführt. Trotz Europameisterschaft und der sehr intensiven Vorbereitung von März bis Juni auf dieses Turnier habe ich gleichzeitig meine Bachelorarbeit für das Psychologiestudium geschrieben. Als ich Ende Mai die Arbeit fristgerecht fertig hatte, war ich sehr erleichtert.“


Abstimmen und gewinnen

* Felder sind Pflichfelder

Hinweise zum Datenschutz findest Du in der Datenschutzerklärung.